Kuppel-Kurier  |  Sitemap  |  Impressum
Logo

Kontakt

Elvira Drobinski-Weiß
Bürgerinnen- und Bürgerbüro
Philipp-Reis-Straße 7
77652 Offenburg
Telefon: 07 81 - 9 19 77 62
Telefax: 07 81 - 9 19 58 66
E-Mail: elvira.drobinski-weiss@wk.bundestag.de

Elvira Drobinski-Weiß, MdB
Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Telefon: 0 30 - 22 77 73 11
Telefax: 0 30 - 22 77 61 03
E-Mail: elvira.drobinski-weiss@bundestag.de

Berlin

Lebensmitteldebatte beim Deutschen Tiefkühlinstitut

Isst Deutschland krank?

22.03.2017 -  Auf Einladung des Deutschen Tiefkühlinstitutes (dti) diskutierte Elvira Drobinski-Weiß mit der neuen Leiterin des Bundeszentrums für Ernährung (BZfE) Margareta Bühning-Fesel wie Verbraucherinnen und Verbraucher dabei unterstützt werden können, sich gesund zu ernähren. Link Großansicht

Linie

Forum Wirtschaft und Verbraucher 2017

Verbraucherpolitische Diskussion beim BDI

07.03.2017 -  Gemeinsam mit MdB Gitta Connemann (CDU), MdL Christian Dürr (FDP) und MdB Renate Künast (Bündnis90/ Die Grünen) diskutierte Elvira Drobinski-Weiß auf Einladung des Bundesverbandes der deutschen Industrie (BDI), des Handelsverbandes Deutschland (HDE), des Markenverbandes und des Zentralverbandes der Werbewirtschaft (ZAW) verbraucherpolitische Fragen. Dabei ging es neben den Herausforderungen der Digitalisierung auch darum, welches Verbraucherleitbild politischen Entscheidungen und Vorhaben zu Grunde gelegt werden sollte. Link Alle Bilder

Linie

Red Hand Day

Gegen den Missbrauch von Kindern als Soldaten

15.02.2017 -  Jedes Jahr engagieren sich Kinder und Jugendliche in aller Welt am internationalen Red Hand Day mit der Aktion Rote Hand gegen den Einsatz von Kindern und Jugendlichen in Kriegen. Das Symbol der Aktion, die rote Hand, steht dabei für das „Nein“ zur Rekrutierung und zum Einsatz von Kindersoldaten. Elvira Drobinski-Weiß unterstütze dieses Engagement: „Kinder sollen spielen, nicht kämpfen!“ Link Großansicht

Linie

Demonstration "Wir haben es satt"

Für eine umweltfreundlichere, tiergerechte Landwirtschaft

21.01.2017 -  Gemeinsam mit Kolleginnen der SPD-Bundestagsfraktion schloss sich Elvira Drobinski-Weiß am 21. Januar der Wir-haben-es-satt-Demonstration in Berlin an. Die SPD setzt sich für eine gentechnikfreie Landwirtschaft, weniger Pflanzenschutzmittel, bessere Bedingungen in der Tierhaltung und die Förderung einer umweltgerechteren Erzeugung von Lebensmitteln ein. Alle Verbraucherinnen und Verbraucher müssen Zugang zu guten, fairen Produkten erhalten. Eine gesunde und nachhaltige Ernährung muss einfacher für alle und Landwirte gerecht entlohnt werden. Link Alle Bilder

Linie

Weitere Galerien:

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13

Frauen verdienen mehr